Schulsanitäter

Schulsanitäter

Im 2. Schulhalbjahr 2011/12 von März bis Juli nahmen elf Mädchen und drei Jungen aus den Klassen 6 und 7 an einer Ausbildung zum Schulsanitäter teil. Unter der Leitung von Matthias Nix vom Jugendrotkreuz Böblingen trafen sich die Jugendlichen wöchentlich zwei Stunden mit dem Ziel, bei kleineren und größeren Unfällen in der Schule, beim Sport oder auch zu Hause richtig erste Hilfe leisten zu können. Frau Höing und Frau Kleinbub begleiteten das Projekt von Lehrerseite aus.

Natürlich stehen die Schulsanitäter auch im aktuellen Schuljahr an der Grund- und an der Werkrealschule zur Verfügung; Informationen gibt es bei Frau Kleinbub.

Inhalte der Ausbildung:

  • Verhalten am Unfallort
  • Erstversorgung eines Patienten
  • Notruf richtig absetzen
  • die Vitalfunktionen des Körpers (Puls, Atmung, Blutdruck)
  • Blutaufbau und Gefahren für Helfer
  • Anlegen unterschiedlichster Verbände
  • verschiedene Krankheitsbilder wie Brüche, Hitzschlag, Sonnenstich, Platzwunden
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung

In vielen praktischen Übungen probten die Mädchen und Jungs den Notfall und erhielten Ende des Kurses ihre Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme.

In diesem Schuljahr werden sich die "frischgebackenen" Ersthelfer in zeitlich größeren, regelmäßigen Abständen mit Herrn Nix treffen, um Gelerntes zu festigen, Fälle zu besprechen oder Fragen zu klären.